Zukunft und Forschung

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Popp ist einer der wenigen Hochschullehrer im deutschsprachigen Raum, die sich systematisch mit zukunftsorientierter Forschung befassen.

Univ.-Prof. Dr. Popp (* 1949) leitete von 1988 bis 2013 wichtige Institute für zukunftsbezogene Forschung in Salzburg sowie ein zukunftsbezogenes Doktorats- bzw. PhD-Studium an der Universität Innsbruck. Seit 2014 forscht er als Gastwissenschaftler am Institut Futur der Freien Universität (FU) Berlin und seit 2016 auch als Gastprofessor an der Sigmund Freud Privatuniversität in Wien (Doktoratsstudium & Institut für Zukunftspsychologie und Zukunftsmanagement). Er ist Gründungsmitglied und Dozent des Masterstudiengangs für Zukunftsforschung an der FU Berlin und lehrt zum Thema „Zukunftswissenschaft/Zukunftsforschung“  an mehreren Universitäten und Hochschulen in Deutschland und Österreich. Darüber hinaus ist Professor Popp Kooperationspartner der Stiftung für Zukunftsfragen in Hamburg, Mitbegründer und Mitherausgeber der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „European Journal of Futures Research“ sowie Autor bzw. Herausgeber einer Vielzahl von Publikationen (ca. 250 Titel: Monografien, Sammelbände, Beiträge in Fachzeitschriften), u. a. mehrerer Standardwerke der deutschsprachigen Zukunftswissenschaft und Zukunftsforschung.

Weit über die Welt der Wissenschaft hinaus ist Univ.-Prof. Dr. Reinhold Popp durch seine Interviews, Kolumnen und Kommentare in Presse und Rundfunk sowie durch seine lebendigen Vorträge auch einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

Professor Popp leitet seine Analysen und Prognosen aus wissenschaftlich fundierten Zukunftsstudien ab. Er entwirft realistische und unspektakuläre Bilder der Zukunft, jenseits von destruktiver Weltuntergangsstimmung und unkritischem Alles-wird-gut-Optimismus.