68 Bücher & Forschungsberichte

über Grundlagen und Grundfragen der human- und sozialwissenschaftlichen Zukunftsforschung sowie über plausible Zukünfte von Arbeit, Freizeit, Bildung, Gesundheit, sozialem Zusammenhalt und Lebensqualität.
Summary:

Im Kontext folgender wissenschaftlicher Institutionen:

Institute for Futures Research in Human Sciences der Sigmund Freud Privat-Universität Wien (wissenschaftliche Leitung seit 2017)

Institut Futur (und Masterstudiengang Zukunftsforschung) der Freien Universität Berlin (wissenschaftliche Kooperation seit 2009; Gastwissenschaftler seit 2014 )

Futurium – Haus der Zukünfte, Berlin (Kooperation seit 2015)

Ludwig-Boltzmann-Institut für sozialwissenschaftliche Berufs- und Freizeitforschung, Salzburg (Wissenschaftliche Leitung, 2002 – 2005)

Ludwig-Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik, Wien, Salzburg (Wissenschaftliche Leitung AS-Salzburg, 1986 – 2001)

Universität Innsbruck (1985 – 2004: Lehre & Forschung + humanberufliches Hochschulnetzwerk: Entwicklung von innovativen human- und sozialwissenschaftlich fundierten Studiengängen; 2005 – 2013: Co-Leitung des Doktorand*innen-Netzwerks „Zukunft – Bildung – Lebensqualität“)

Freiberufliche Forschungstätigkeit im Auftrag des Bundesministeriums für Bauten und Technik, des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten (Abteilung Wohnbauforschung), der Stadt Salzburg und der Österreichischen Gesellschaft für Familie und Freizeit (1978 – 1985)

Zentrum für Zukunftsstudien der Forschung Urstein GmbH, Salzburg (Wissenschaftliche Leitung, 2005 – 2013)

Europäisches Forum Alpbach (Tagungskooperation – 2008 bis 2013: Konzeptentwicklung und Koordination von fünf wissenschaftlichen Konferenzen)

Stiftung für Zukunftsfragen – Hamburg (Forschungskooperation seit 2007)

Popp, R. (2020):
Zukunft & Forschung. Die Vielfalt der Vorausschau. 66 Stichworte von A bis Z.
Wien: LIT-Verlag.
Brandt, S.; Ganderath, C.; Hattendorf, M. (Hg.) – mit einem Nachwort von Reinhold Popp.:
2029 – Geschichten von morgen.
Berlin: Suhrkamp. (Kooperationsprojekt von R. Popp mit dem Futurium Berlin)
Popp, R. (Hg.) (2019):
Die Arbeitswelt im Wandel! Der Mensch im Mittelpunkt? Perspektiven für Deutschland und Österreich
Münster: Waxmann-Verlag.
Popp, R. (2018):
Zukunft:Beruf: Lebensqualität. 77 Stichworte von A bis Z
Münster: LIT-Verlag.
Reinhardt, U.; Popp, R. (2018):
„Schöne neue Arbeitswelt? Was kommt, was bleibt, was geht?“
Hamburg: Stiftung für Zukunftsfragen.
Popp, R.; Rieken, B.; Sindelar, B. (2017):
Zukunftsforschung und Psychodynamik. Zukunftsdenken zwischen Angst und Zuversicht.
Münster: Waxmann-Verlag.
Popp, R. (2016):
Zukunftswissenschaft & Zukunftsforschung. Grundlagen und Grundfragen. Eine Skizze.
Wien, Zürich, Münster: LIT-Verlag.
Popp, R.; Fischer, N.; Heiskanen-Schüttler, M.; Holz, J.; Uhl, A. (Hg.) (2016):
Einblicke, Ausblicke, Weitblicke. Perspektiven der Zukunftsforschung.
Wien, Zürich, Münster: LIT-Verlag.
Popp, R.; Reinhardt, U. (2015):
Zukunft! Deutschland im Wandel – der Mensch im Mittelpunkt.
Wien, Zürich, Münster: LIT-Verlag.
Popp, R. (2015):
Österreich 2033. Zukunft – made in Austria. Antworten auf 166 Zukunftsfragen.
Wien, Zürich, Münster: LIT-Verlag.
Ahrend, C.; de Haan, G.; Øverland, E. F.; Popp, R.; Reinhardt, U. (2015):
Yearbook 2015: European Journal of Futures Research.
(ISSN: 2195-4194) Berlin, Heidelberg: SpringerOpen.
Ahrend, C.; Barben, D.; de Haan, G.; Popp, R.; Reinhardt, U. (2014):
Yearbook 2014: European Journal of Futures Research.
(DOI: 10.1007/s40309-013-0016-3) Berlin, Heidelberg: SpringerOpen.
Popp, R; Reinhardt, U. (2014):
Blickpunkt Zukunft
Berlin, Münster: LIT-Verlag.
Ahrend, C.; Barben, D.; de Haan, G.; Popp, R.; Reinhardt, U. (2013):
Yearbook 2013: European Journal of Futures Research.
(ISSN: 2195-4194) Berlin, Heidelberg: SpringerOpen.
Popp, R; Reinhardt, U. (2013):
Zukunft des Alltags.
Münster: LIT Verlag.
Popp, R.; Zweck, A. (Hg.) (2013):
Zukunftsforschung im Praxistext
Wiesbaden: Springer VS Verlag.
Popp, R; Garstenauer, U.; Reinhardt, U.; Rosenlechner-Urbanek, D. (Hg.) (2013):
Zukunft. Lebensqualität. Lebenslang. Generationen im demographischen Wandel.
Wien, Berlin, Münster: LIT Verlag.
Popp, R; Schüll, E. (Hg.) (2013) :
FH2030 – Zur Zukunft der österreichischen Fachhochschulen.
Wien, Berlin, Münster: LIT Verlag.
Popp, R. (Hg.) (2012):
Zukunft und Wissenschaft. Wege und Irrwege der Zukunftsforschung.
Berlin, Heidelberg: Springer Verlag.
Popp, R.; Reinhardt, U.; Zechenter, E. (Hg.) (2012):
Zukunft.Kultur.Lebensqualität.
Wien, Berlin, Münster: LIT Verlag.
Popp, R. (2011):
Denken auf Vorrat. Wege und Irrwege der Zukunftsforschung.
Wien, Münster: LIT Verlag.
Popp, R. (Hg.) Steinbach, D.; Linnenschmidt, K.; Schüll, E. (2011):
Zukunftsstrategien für eine alternsgerechte Arbeitswelt. Trends, Szenarien und Empfehlungen.
Wien, Berlin, Münster: LIT Verlag.
Popp, R.; Pausch, M.; Reinhardt, U. (Hg.) (2011):
Zukunft.Bildung.Lebensqualität.
Wien, Berlin, Münster: LIT Verlag.
Popp, R; Hofbauer, R.; Pausch, M. (2010) :
Lebensqualität – Made in Austria. Gesellschaftliche, ökonomische und politische Rahmenbedingungen des Glücks.
Wien, Berlin, Münster: LIT Verlag.
Hofbauer, R.; Popp, R. (Hg.) (2009):
Zukunft : Lebensqualität zwischen Arbeit und Wirtschaft.
Summary: Dokumentation der Konferenz des Zentrums für Zukunftsstudien in Kooperation mit dem Europäischen Forum Alpbach vom 11. und 12. Mai 2009.
Salzburg/Campus Urstein. Werkstattbericht des Zentrums für Zukunftsstudien Salzburg.
Popp, R.; Schüll, E. (Hg.) (2009):
Zukunftsforschung und Zukunftsgestaltung
Summary: Beiträge aus Wissenschaft und Praxis; Festschrift zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Rolf Kreibich
Berlin, Heidelberg: Springer-Verlag.
Haderlapp, T.; Popp, R. (Hg.) (2008):
Zukunft : Lebensqualität. Ein gutes Leben für heutige und zukünftige Generationen.
Summary: Dokumentation der Konferenz des Zentrums für Zukunftsstudien in Kooperation mit dem Europäischen Forum Alpbach vom 04. und 06. Mai 2008.
Salzburg/Campus Urstein. Werkstattbericht des Zentrums für Zukunftsstudien Salzburg.
Popp, R.; Steinbach, D. (Hg.) (2008):
Zukunft – Freizeit – Sport. Situation und Perspektiven des Freizeit- und Breitensports in Salzburg.
Salzburg/Campus Urstein. Werkstattbericht des Zentrums für Zukunftsstudien Salzburg.
Popp, R.; Schuster, T.; Schwab, M. (2007):
Animation zur Partizipation: Methoden & Modelle soziokultureller Arbeit im Stadtteil.
Summary: Salzburg/Campus Urstein. Werkstattbericht des Zentrums für Zukunftsstudien Salzburg – im Rahmen des Forschungsprojekts „Soziale Infrastruktur 2010“ der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft, (FFG)
Popp, R. (Hg.) (2005) :
Zukunft:Freizeit:Wissenschaft.
Summary: Festschrift zum 65. Geburtstag von Univ.-Prof. Dr. Horst W. Opaschowski.
Wien: LIT Verlag.
Popp, R.; Posch, K.; Schwab, M. (Hg.) (2005):
Forschung & Soziale Arbeit an Österreichs Fachhochschulen.
Wien: LIT-Verlag.
Popp, R.; Schwab, M. (Hg.) (2003):
Pädagogik der Freizeit.
Summary: (Basiswissen Pädagogik: Pädagogische Arbeitsfelder – Band 6, hrsg. von R. Arnold und H. Petillon).
Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
Popp, R. (2002):
Aktivierende Soziale Arbeit. Soziale Kompetenz als Beruf.
Salzburg: Ludwig Boltzmann-Instituts für sozialwissenschaftliche Berufs- und Freizeitforschung & AK (Werkstattbericht).
Popp, R.; Zellmann, P. (Hg.) (1998):
Jahrbuch Freizeitwissenschaft 1998.
Summary: (Spektrum Freizeit. Forum für Wissenschaft, Politik & Praxis)
Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
Popp, R. (Red.) (1997):
Ausbildung für angewandte Freizeitwissenschaft im Europäischen Vergleich.
Salzburg, Wien: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik. (Werkstattbericht)
Popp, R.; Puhe, H.; Tokarski, W.; Wagner, C; Zellmann, P. (1996):
Fakten für Freizeit und Sport. Ein Vergleich Deutschland und Österreich.
Wien, Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik.
Popp, R.; Zellmann, P. (Hg.) (1996):
Grundlagen für eine koordinierende Freizeitpolitik.
Wien, Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik. (Forschungsbericht im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten)
Homm, M.; Kierein, M.; Popp, R. & Wimmer, A. (1996):
Rahmenbedingungen der Psychotherapie.
Summary: (Bibliothek Psychotherapie, Band 6.)
Wien: Facultas Universitätsverlag.
Popp, R. (1995):
Qualifizierung für Freizeitpädagogik und soziokulturelle Animation.
Wien, Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik. (Forschungsbericht im Auftrag des Bundesministeriums für Jugend und Familie.)
Popp, R.; Zellmann, P. (1994):
Freizeit in Österreich. Bedingungen und Entwicklungen. Ein Vergleich 1987-1993. Analysen und Perspektiven für Freizeitpolitik und Freizeitpädagogik.
Wien: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik (Forschungsbericht).
Popp, R. (1993):
Soziokulturelle Gemeinwesenarbeit in der Stadt Salzburg. Evaluation 1992 und kurz- bis mittelfristiger Entwicklungsbedarf.
Salzburg (Forschungsbericht im Auftrag der Stadt Salzburg).
Popp, R.; Zellmann, P. (Hg.) (1993):
Animation als Profession. Grundlagentexte für eine fachhochschulwertige Freizeitpädagogen-Ausbildung in Österreich.
Salzburg, Wien: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik (Forschungsbericht).
Popp, R.; Schwab, M. (Red.) (1993):
Soziokultur und Stadtteilarbeit.
Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik (Werkstattbericht).
Popp, R.; Schwab, M.; Zellmann, P. (Hg.) (1992):
Freizeitbezogene Ausbildungen im internationalen Vergleich.
Wien, Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik. (Forschungsbericht im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst)
Popp, R. (Red.) (1992):
Die Planung der soziokulturellen Stadtteilarbeit in Salzburg: Theoretische Grundlegung und methodische Vorgangsweise.
Salzburg, Wien: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik (Forschungsbericht im Auftrag der SPOT-Kultur-und Veranstaltungsgesellschaft m. b. H. und der Stadt Salzburg, Kulturabteilung).
Popp, R.; Zellmann, P. (Hg.) (1992):
Handlungsforschung. Sozialwissenschaftliche Evaluation im Spannungsfeld zwischen Reflexion und Innovation. Mit Beispielen aus der Sozial- und Freizeitpädagogik.
Salzburg, Wien: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik (Forschungsbericht).
Popp, R. (1991):
Soziale Infrastruktur in Saalfelden. Eine explorative Fallstudie.
Salzburg (Schlussbericht des Forschungsprojekts im Auftrag des Instituts für soziale Infrastruktur-Salzburg und der Marktgemeine Saalfelden.
Popp, R.; Schwab, M. (Red.) (1991):
Mobile Animation von 0 – 100. Dokumentation des Internationalen Spielbuskongresses 1991.
Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik (Kongressbericht).
Popp, R.; Zellmann, P. (Hg.) (1991):
Die Ausbildung von Freizeitpädagogen in der BRD und in Österreich.
Wien, Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik (Forschungsbericht).
Popp, R.; Zellmann, P. (1991):
Freizeit in Österreich – die verpasste Chance? Analysen und Perspektiven für Freizeitpolitik und Freizeitpädagogik.
Wien, Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik (Forschungsbericht).
Popp, R. (Hg.) (1990):
Vorstudie zum Forschungsprojekt „Freizeitbezogene Infrastruktur für Senioren in der Stadt Salzburg. Gegenstandstheoretische, planungstheoretische und methodologisch-forschungsmethodische Grundlagen der wissenschaftlich begleiteten Entwicklungsarbeit“.
Salzburg, Wien: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik (Forschungsbericht im Auftrag der Stadt Salzburg).
Popp, R. (Hg.) (1990):
Sozialplanung/Sozialmanagement.
Summary: Tagungsbericht: Dokumentation der Dreiländertagung 30.05. – 01.06.1990
Salzburg: AK/ISIS
Opaschowski H. W.; Zellmann, P.; Popp, R. (1990):
Freizeit und Tourismus
Wien: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik (Werkstattbericht).
Popp, R.; Zellmann, P. (1990):
Gemeinwesenorientierte Freizeitpädagogik im Spannungsfeld zwischen Kulturarbeit und Sozialarbeit. Analysen und Praxisberichte aus Stadt und Land Salzburg.
Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik/ ISIS (Werkstattbericht).
Popp, R. (1989):
Freizeit 2000. 101 Empfehlungen für die kurz- bis mittelfristige Entwicklung der freizeitkulturellen Infrastruktur für Kinder und Jugendliche in der Stadt Salzburg: 1989–2000.
Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik (Forschungsbericht im Auftrag der Stadt Salzburg).
Popp, R.; Zellmann, P. (Hg.) (1989):
Jugend-Freizeitkultur-Infrastruktur: ein Planungskonzept für die Stadt Salzburg. Band 7: Bibliographie
Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik. (Forschungsbericht an das Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Wohnbauforschung.)
Popp, R. ; Zellmann, P. (Hg.) (1988):
Jugend-Freizeitkultur-Infrastruktur: ein Planungskonzept für die Stadt Salzburg. Band 6: Freizeitpädagogik als Steuerungsinstrument kommunaler Entwicklungsplanung.
Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik. (Forschungsbericht an das Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Wohnbauforschung.)
Popp, R.; Zellmann, P. (Hg.) (1988):
Jugend-Freizeitkultur-Infrastruktur: ein Planungskonzept für die Stadt Salzburg. Band 5: Freizeitplanung konkret. Entwicklung und Vernetzung freizeitkultureller Infrastruktur in der Stadt Salzburg. Deskription des Verlaufs von drei Modellprojekten.
Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik. (Forschungsbericht an das Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Wohnbauforschung.)
Popp, R. ; Zellmann, P. (Hg.) (1988):
Jugend-Freizeitkultur-Infrastruktur: ein Planungskonzept für die Stadt Salzburg. Band 4: Animation im Alltag. Materialen aus der freizeitpädagogischen Praxis.
Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik. (Forschungsbericht an das Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Wohnbauforschung.)
Popp, R.; Zellmann, P. (Hg.) (1988):
Jugend-Freizeitkultur-Infrastruktur: ein Planungskonzept für die Stadt Salzburg. Band 3: Freizeiteinrichtungen in der Stadt Salzburg. Planungsgrundlagen und Planungsperspektiven.
Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik. (Forschungsbericht an das Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Wohnbauforschung.)
Popp, R. ; Zellmann, P. (Hg.) (1988):
Jugend-Freizeitkultur-Infrastruktur: ein Planungskonzept für die Stadt Salzburg. Band 2: Freizeitbedingungen und Freizeitaktivitäten der 6-19-Jährigen in der Stadt Salzburg. Ausgewählte Ergebnisse einer repräsentativen Befragung.
Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik. (Forschungsbericht an das Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Wohnbauforschung.)
Popp, R.; Zellmann, P. (Hg.) (1988):
Jugend-Freizeitkultur-Infrastruktur: ein Planungskonzept für die Stadt Salzburg. Band 1: Methodologie und Methodik der handlungsorientierten Fallstudie „Jugend-Freizeitkultur-Infrastruktur“.
Salzburg: Ludwig Boltzmann-Institut für angewandte Sportpsychologie und Freizeitpädagogik. (Forschungsbericht an das Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, Wohnbauforschung.)
Popp, R. (1985):
Jugend und Freizeitkultur in der Stadt Salzburg. Vorstudie für die Entwicklung eines bedürfnis- und bedarfsgerechten Planungskonzepts.
Salzburg: Österreichische Gesellschaft für Familie und Freizeit (Forschungsbericht).
Popp, R. (1985):
Freizeitplanung als aktivierende Stadtteilarbeit. Band 4: Bibliographie und Zusammenfassung.
Salzburg: Österreichische Gesellschaft für Familie und Freizeit. (Forschungsbericht an das Bundesministerium für Bauen und Technik.)
Popp, R. (1985):
Freizeitplanung als aktivierende Stadtteilarbeit. Band 3: Handlungsorientierte Evaluation partizipativer Planungsprozesse. Methodologische und methodische Grundlegung.
Salzburg: Österreichische Gesellschaft für Familie und Freizeit. (Forschungsbericht an das Bundesministerium für Bauen und Technik.)
Popp, R. (1985):
Freizeitplanung als aktivierende Stadtteilarbeit. Band 2: Eine planungsbezogene Bedingungsanalyse des gesellschaftlichen Subsystems „Freizeit-Stadt“.
Salzburg: Österreichische Gesellschaft für Familie und Freizeit. (Forschungsbericht an das Bundesministerium für Bauen und Technik.)
Popp, R. (1985):
Freizeitplanung als aktivierende Stadtteilarbeit. Band 1: Freizeitkulturelle Planung im Stadtteil.
Salzburg: Österreichische Gesellschaft für Familie und Freizeit. (Forschungsbericht an das Bundesministerium für Bauen und Technik.)
Popp, R. (1980):
Freizeit im städtischen Bereich. Konzept zur Erhebung, Beschreibung und Planung – mit besonderer Berücksichtigung der Stadt Salzburg.
Salzburg: Österreichische Gesellschaft für Familie und Freizeit (Forschungsbericht).